0

Totale Mondfinsternis 2018

In der Nacht vom 27.07. auf den 28.07. war in ganz Deutschland die Totale Mondfinsternis 2018 zu sehen – zumindest dort wo kein Dunst, Wolken etc den Mond verdeckt hat…

Selbstverständlich konnte ich mir das Ereignis nicht nehmen lassen und zog mit vielen anderen aufs Feld um pünktlich den Mondaufgang zu fotografieren. Leider gab es an unserem Standort Anfangs recht viel Dunst und Wolken so das wir den Mond erst ab 22:15 erahnen konnten. Nun, brillante und kontrastreiche Fotos wie man sich sie erhofft hatte blieben leider aus. Zu schlecht waren die Randbedingungen.
Was ein wenig entschädigt hat, war die Tatsache das der Mars an dem Tag der Erde sehr nahe war (57.787 Mio. km) und so gut zu sehen war.
Bei einem Foto sind Leuchtspuren zu sehen. Entweder sind diese von einem Flugzeug, oder aber von der ISS. 100% sicher bin ich mir nicht, da zu diesem Zeitpunkt auch die ISS zu sehen war. Vermutlich ist es aber ein Flugzeug …

Zwei Tage später waren die Wetterverhältnisse deutlich besser und ich konnte den Mond nun mit ein paar mehr Details fotografieren 🙂

Die Fotos auf denen der Mond inkl Mars zu sehen sind, wurden mit dem 70-200 2.8 IS II bei 200mm aufgenommen. Alle anderen mit dem 150-600 5-6.3 Sigma bei 600mm Brennweite.

der Mond, vollständig im Schatten der Erde. Unten rechts ist der Mars zu erkennen.
Der Mond, vollständig im Schatten der Erde. Unten rechts ist der Mars zu erkennen.
Der Mond, vollständig im Schatten der Erde. Unten rechts ist der Mars zu erkennen.
Der Mond, vollständig im Schatten der Erde. Unten rechts ist der Mars zu erkennen.
vollständig im Schatten der Erde um 22:43
vollständig im Schatten der Erde um 22:43
Austritt aus dem Erdschatten um 23:21
Austritt aus dem Erdschatten um 23:21
zu früh und zu hell um die Milchstrasse zu erkennen 🙂
diesmal bei klarer Sicht
diesmal bei klarer Sicht (29.07.18) (zum vergrößern einfach klicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.