0

Goodby Koken

Vor einiger Zeit hatte ich meine Seite auf das CMS Koken umgestellt. Zum einen weil ich gerne neues ausprobiere und ich vom Design und Grundgedanken angetan war. Koken ist ein CMS (Content Management System) das ganz klar schwerpunkmäßig auf Fotografen ausgerichtet und besonders einfach zu bedienen ist. Ein besonders reizvolles Feature ist die kostenlose Einbindung in Lightroom via Plugin. Hinzukommen eine Handvoll Themes die minimalistisch, aber auch sehr elegant wirken. Kurzum ist die Seite www.vetter.photography entstanden, die ich vor allen Dingen als Blog nutzen wollte.

In der Anfangszeit kamen fast Wöchentlich Updates der Entwickler raus und auch per email halfen die Entwickler schnell und gut. So weit so gut – leider wurden sukzessive die Themes und auch die meisten Plugins kostenpflichtig, wobei die eigentliche Grundinstallation von Koken bis heute das Beta Stadium nicht verlassen hat. In den nächsten Wochen und Monate kamen Updates immer seltener und Anfang Juli 2015 kam dann die offizielle Meldung das Koken zum Verkauf steht. Der Software-Hersteller NetObjects hat im Sep Koken übernommen – für den Endanwender soll sich laut Blog Eintrag zwar nichts ändern aber die Zukunft um Koken bleibt ungewiss.

Dies ist aber nicht der Grund warum ich nun wieder auf WordPress setze. Mir fehlten einfach immer wieder Funktionen Fotos in anderen Formaten einzubinden und auch Galerien mit unterschiedlichem Erscheinungsbild zu erstellen. Ebenso die Möglichkeit ein Foto in mehr als einer Galerie anzuzeigen. Dies geht nur indem man in jede Galerie das gewünschte Foto speichert… Es sind halt die vielen Kleinigkeiten die ich als WordPress User doch vermisse und nicht länger verzichten möchte. Hinzu kommt noch das sich Koken gerne mal beim Upload aufgehangen hat und man quasi wieder von vorne beginnen musste.

Schade eigentlich – es hätte was werden können…

 

PS: Aus Zeitnot sind auch noch nicht wieder alle Artikel nach WordPress übertragen – dies folgt aber in kürze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.